Wir beraten, vertreten und forschen in erster Linie im öffentlichen Recht und hier besonders im Umwelt-, Bau- und Planungsrecht mit seinen Bezügen zu verschiedenen anderen Rechtsbereichen, im Immissionsschutzrecht, im Natur- und Artenschutzrecht, im Tierschutzrecht und im Kommunalrecht. Wir setzen uns für den Umwelt- und Naturschutz, das Gemeinwohl in sozialer Verantwortung und eine nachhaltige Entwicklung ein.

 

Daneben beraten und vertreten wir im Presse- und Medienrecht.

 

Jüngere Verfahren unseres Büros finden Sie unter dem Reiter "Aktuelles", einen Überblick über unsere Fälle, über Gutachten und Stellungnahmen unter dem Reiter "Referenzen".

 

Unsere Mandantinnen und Mandanten sind Privatpersonen, Verbände und Vereine, Kommunen und Parteien.

Peter Kremer - Foto: Antje Lenz von Kolkow / FacelandAusbildung zum Redakteur an Tageszeitungen und mehrjährige Redakteurstätigkeit. Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten München und Hamburg. Schwerpunktausbildung an der Universität Hamburg im Umwelt- und Planungsrecht. Beratende Tätigkeit für Umweltverbände, Kommunen, Privatpersonen und öffentliche Verwaltungen im Bereich umweltrelevanter Planungen. Seit 1996 als Rechtsanwalt tätig. Veröffentlichungen im Abfallrecht, Baurecht, Mietrecht, Verbraucherrecht und Architektenrecht. Seit 2009 Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

 

DSC 1027 02 Ausbildung zum Facharbeiter für Datenverarbeitung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Funkhaus Berlin, Abitur nach Besuch des Abendgymnasiums Berlin-Lichtenberg und anschließend Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Bergen (Norwegen). Studienschwerpunkt öffentliches Recht und besonderes Verwaltungsrecht. Seit 2002 selbständiger Rechtsanwalt in Berlin. Veröffentlichungen und Referententätigkeit im Umwelt- und Planungsrecht. Seit 2009 Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

Unser Sekretariat wird zuverlässig betreut von Frau Anja Bartz, die auf langjährige Erfahrung in der Büroorganisation für Rechtsanwälte zurückgreifen kann.